Iron and Gold

Das Wechselspiel zwischen lebendigem Hintergrund und dem über allem thronenden Siegel erzeugt eine Spannung, die sich in Gegensätzlichkeit und vermeintlichem Widerspruch begründet. Das unlösbare Problem der Vergänglichkeit wird zum zentralen Thema gemacht und instrumentalisiert. Dabei wird eine Ästhetik erschaffen, die weit über den Moment hinausgeht. Durch den künstlich erzeugten Oxidationsprozess unterliegt jedes Original nach einer Zeit leichten Farbveränderungen. Nach der Applikation unserer Tapeten sind die einzelnen Bahnen sichtbar. Es handelt sich dabei sowohl um ein Designelement, als auch um das Gütesiegel der im Handsiebdruck gefertigten Ware. Jeder einzelne Meter wird in künstlerischer Handarbeit kundenindividuell gefertigt, somit steht nur eine limitierte Produktionsmenge pro Jahr zur Verfügung.
» Projekt anfragen

Iron & Gold Tapeten Artikelbilder:

Produktionsverfahren der handgefertigten Tapeten: